Folge 10: Trans sein und werden, wer man ist. Mit Linus Giese

Linus Giese spricht mit uns über seinen Weg, der Mann zu werden, der er ist. Linus ist trans und hat mit 31 das erste Mal darüber gesprochen. Er hat ein Buch darüber geschrieben und möchte jungen Leuten gerne Mut machen, an sich zu glauben.

Sein Buch “Ich bin Linus” gibt’s bei rowohlt und ihr könnt Linus auf twitter und instagram folgen.

Foto: Annette Etges

2 Kommentare zu “Folge 10: Trans sein und werden, wer man ist. Mit Linus Giese

  1. Luise Treu

    Vielen herzlichen Dank euch drei für die tolle Sendung. Das war ein wundervolles Gespräch, das Lust aufs Buch macht. Besonders gefreut hat mich, dass ihr sowohl über Trans wie auch über Gender und Rollenerwartungen diskutiert habt.
    Werde in meinen sexualpädagogischen Gruppengesprächen gerne darauf hinweisen.

  2. Hallo ihr Lieben,
    ich bin selbst Biologielehrerin und habe mich total gefreut, euren Podcast gefunden zu haben, um ihn dann Schülerinnen und Schülern weiter empfehlen zu können. Einen Denkanstoß möchte ich aus LehrerInnen-Perspektive geben: SchülerInnen haben aus unterschiedlichsten Gründen vor allem in der Pubertät häufig wenig Lust auf Schule, egal wie gut der Unterricht am Ende auch ist. Zu negativ über (Biologie-)Lehrkräfte zu reden, hilft vermutlich nicht, dem entgegen zu wirken (auch wenn ich mir die Kommentare, von denen du erzählst Agi, natürlich auch vorstellen kann). Dabei könnten doch Lehrkräfte für einige SchülerInnen möglicherweise erste AnsprechpartnerInnen sein, wenn bspw. das Umfeld zuhause nicht so offen ist.
    Greetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.